Kernobst

Als Kernobst werden alle Obstsorten aus der Familie der Rosengewächse bezeichnet. Dies umfasst beispielsweise Äpfel, Birnen oder auch Quitten. Die Frucht wird als Apfelfrucht bezeichnet und gehört zu beliebten Nahrungsmitteln in unserer Kultur. Durch intelligente Lagerverfahren können die Früchte über Monate gelagert werden.

 

 

APFEL


Der Apfel ist eine besondere Gattung von Kernobst. Er gehört zu der Familie der Rosengewächse. Zahlreiche unterschiedliche Variationen können am Markt gekauft werden und decken alle Geschmäcker ab. Die weltweit bekannteste Art ist der Kulturapfel.

 

 

BIRNE


Birnen gehören zu den Kernobstgewächsen und sind Rosengewächse. Die Bezeichnung „Birne“ leitet sich von dem lateinischen Begriff „pirum“ ab. Die Bäume der Birnen sind meist sommergrüne, mittelgroße Bäume. Die Früchte der Bäume sind, wie schon der Name sagt, birnenförmig selten aber auch rundlich. Sie haben eine durchschnittliche Länge von drei bis sechs Zentimeter. Die Samen einer Birne sind nahezu schwarz.

 

 

QUITTE


Die Quitte gehört zu den Kernobstgewächsen innerhalb der Familie der Rosengewächse. Sie ist schon lange als Obstbaum in Kultur. Der Name der Quitte leitet sich von der griechischen Stadt Kydonia ab, außerdem ist sie auch indirekt Namensgeber für unsere Marmelade (von portugiesisch "marmelo" für Quitte). Die Heimat der Quitte liegt im östlichen Kaukasus.